Willkommen im Web des Spielemuseums

1096 Gründe Spiele zu lieben

Die_Liste_Essen_2014 (PDF)
Die Liste als WordPress-Seite

Noch nie gab es so eine umfangreiche Liste zur SPIEL! Diese Liste ist als PDF ein kostenloser Download, viel Spaß beim stöbern! Wer wirklich 1000 neue Spiele dieses Jahr in Essen in seine Sammlung hinzufügt, viel Glück! Das wird eine Herausforderung!

To the English Version (et les règles françaises): Bakerspeed and Paititi

DAS MUSEUM ZIEHT UM!

Besuch derzeit nur nach rechtzeitiger telefonischer Voranmeldung möglich: 02216-7000, da die Sanierung des bisherigen Standortes gescheitert ist. Ein neuer Standort wird derzeit mit Hilfe der NÖ Kultur Abteilung gesucht.

 

UNSERE NEUHEITEN IN ESSEN

To the English Version: Bakerspeed and Paititi

Alle unsere Spiele unterstützen die Spielecharity Grenzenlos spielen und zugleich unsere österreichischen Spieleautoren und Grafiker. Diesmal gibt es – so wie letztes Jahr – wieder zwei Spiele erstmalig bei der SPIEL in Essen gegen eine Spende. An unserem Stand Stiftung Spielen in Österreich in Halle 1 C106 können diese beiden Spiele probegespielt werden, die Autoren werden jeden Tag zumindest eine Stunde zum Signieren und diskutieren zur Verfügung stehen. Nach dem großen Erfolg von „Händler der Karibik im letzten Jahr – das Spiel wurde als „Port Royal“ bei Pegasus neu aufgelegt – freuen wir uns darauf, zwei neue, sehr unterschiedliche Spiele vorzustellen. Sie finden Informationen und Details unter www.spielemuseum.at

BAKERSPEED
ist der heurige Gewinner unseres Spieleautorenwettbewerbs.

Wir haben österreichische Spieleautoren eingeladen, Würfelspiele einzureichen und die Vielfalt der Einsendungen hat uns alle überrascht. Mit BAKERSPEED hat Marko Jelen ein sehr kompaktes und anspruchsvolles Reaktionsspiel kreiert. Die Regeln sind ganz einfach: Ein Spieler würfelt einen Würfel und alle versuchen gleichzeitig, am schnellsten eine passende Karte abzulegen. Vor dem Hintergrund des viktorianischen London sind die Spieler Detektive, die sich „beeilen“ müssen …. BAKERSPEED ist ein einzigartiges, schnelles und rasant verlaufendes Spiel für 2-5 Spieler ab 7 Jahren, Spieldauer 15 Minuten.

bakerspeed_klein
Deutsche Regeln and English rules: bakerspeed
Traduction française (Stéphane Athimon): Bakerspeed_French

PAITITI
wurde in Zusammenarbeit mit WRS Spiele verwirklicht.

Autor Walter Schranz, der DIE TORE DER WELT – DAS KARTENSPIEL für Kosmos geschaffen hat, hat ein thematisches Kartenspiel in der Welt der alten Inka kreiert. Die Spieler sind Archäologen, die Artefakte ausgraben und in verschiedenen Ausstellungen nutzen. PAITITI ist ein Spiel, das Spieler ein “Kartenspiel mit Brettspielcharakter nennen würden, gedacht für 2-5 Spieler ab 8 Jahren, Spieldauer 45 min.

paititi_klein

Deutsche Regeln: Paititi_neu
(Korrektur für alte Regel dt.: Seite 4 Dauerausstellung – Ersetze im 1. Satz Ausstellungseröffnung durch Dauerausstellung)
English rules: Paititi_en
Traduction française (Stéphane Athimon): Paititi_French

 

EINE DER NEUHEITEN IM SPIELEMUSEUM

SPIEL FÜR SPIEL

Das neue Spielehandbuch SPIEL FÜR SPIEL, das zugleich in der englischen Ausgabe als Games Companion GAME BY GAME erschienen wird, wird erstmalig bei der Messe SPIEL 14 in Essen am Stand der Stiftung Spielen in Österreich, Halle 1 C106, um € 3,00 erhältlich sein. Ab 1.1.2015 kostest das Handbuch regulär € 5 zuzüglich Zustellung. Das Handbuch ist auch beim Spielefest in Wien und später beim Spieleabend im Go7 gegen Vorbestellung erhältlich.

SfS2015_Cover_DE

 

WEGEN UMZUG DERZEIT EINGESCHRÄNKTER BETRIEB!
Das Österreichische Spiele Museum soll ein „Salon der Kommunikation und Dokumentation zu zeitgenössischen Spielen in Österreich“ sein. Das Hauptaugenmerk bei den Internet-Aktivitäten liegt auf der Erfassung der Daten, die wir Ihnen hier mit Texten und Bildern zugänglich machen. Alle Spiele, die Sie in unserer Datenbank finden, sind im Österreichischem Spiele Museum vorhanden. Wir arbeiten daran, die Lücken in dieser Sammlung an Spielen zu füllen. Wenn Sie uns dabei helfen können, bitte schreiben Sie uns. Suchen Sie in unserer Datenbank mit mehr als 25.000 Spielen und haben Sie viel Vergnügen beim Stöbern!
Freiwillige Mitarbeiter sind immer herzlich willkommen, wir können zwar keine andere Entlohnung anbieten, als einen Jahreseintritt ins Museum. Auch Baumaterial und Stellage, Regalkästen, Klapptische und -sessel sind immer willkommen. Bitte melden Sie sich!

LUDORIUM
Die Spieledatenbank
Zu den Seiten des Ludoriums

Ein Museum registriert alle seine Objekte, so haben wir alle Spiele in einer Datenbank erfasst, viele davon mit Bild und Text. So können Sie in Ruhe von zu Hause aus in der Datenbank, was es alles im Museum gibt. In der Datenbank sind nur Spiele, die auch im Spielearchiv vorhanden sind. (Daher freuen wir uns über jedes neue Spiel, das hier noch fehlt!

SPIELEARCHIV

WEGEN UMZUG DERZEIT EINGESCHRÄNKTER BETRIEB!
Bald wieder möglich: Jedem Besucher zeigen wir gerne unser Spielearchiv mit mehr als 25.000 Spielen, den Ausstellungsraum mit Präsentationen zu aktuellen Themen. Einfach vorbeikommen, anschauen und mitspielen! Derzeit ist ein Besuch bei Voranmeldung möglich.

SPIELEREDAKTION

Publikationen zum Spiel
Zu den Seiten des Spieleredaktion WIN

An der Anzahl der Publikationen und Bücher kann man erkennen, wie wichtig ein Kulturgut für die Gesellschaft ist. Es gibt davon viel zu wenig für Spiele.
Daher bemühen wir uns mit Zeitschriften, Broschüren und Büchern dem Kulturgut Spiel mehr Beachtung zu schaffen. Z. B. unsere Spielejournal WIN erscheint 14 mal jährlich!

SPIELEATELIER
Autoren im Museum
Zu den Seiten des Spieleateliers

Der Umgang mit Spielen und der ständige Besuch von Spieleautoren im Museum bringt es mich sich, dass immer wieder kleine Spiele anfallen, die das Spielemusuem publiziert. Besonders beliebt sind die Gewinner des Spieleautorenwettbewerbes. Die Autoren freuen sich über den Kontakt mit Ihren Spielern!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>