Willkommen im Web des Spielemuseums

DAS MUSEUM ZIEHT UM!

Besuch derzeit nur nach rechtzeitiger telefonischer Voranmeldung möglich: 02216-7000, da die Sanierung des bisherigen Standortes gescheitert ist. Ein neuer Standort wird derzeit mit Hilfe der NÖ Kultur Abteilung gesucht.

EINE DER NEUHEITEN IM SPIELEMUSEUM

WEGEN UMZUG DERZEIT EINGESCHRÄNKTER BETRIEB!
Das Österreichische Spiele Museum soll ein „Salon der Kommunikation und Dokumentation zu zeitgenössischen Spielen in Österreich“ sein. Das Hauptaugenmerk bei den Internet-Aktivitäten liegt auf der Erfassung der Daten, die wir Ihnen hier mit Texten und Bildern zugänglich machen. Alle Spiele, die Sie in unserer Datenbank finden, sind im Österreichischem Spiele Museum vorhanden. Wir arbeiten daran, die Lücken in dieser Sammlung an Spielen zu füllen. Wenn Sie uns dabei helfen können, bitte schreiben Sie uns. Suchen Sie in unserer Datenbank mit mehr als 25.000 Spielen und haben Sie viel Vergnügen beim Stöbern!
Freiwillige Mitarbeiter sind immer herzlich willkommen, wir können zwar keine andere Entlohnung anbieten, als einen Jahreseintritt ins Museum. Auch Baumaterial und Stellage, Regalkästen, Klapptische und -sessel sind immer willkommen. Bitte melden Sie sich!

LUDORIUM
Die Spieledatenbank
Zu den Seiten des Ludoriums

Ein Museum registriert alle seine Objekte, so haben wir alle Spiele in einer Datenbank erfasst, viele davon mit Bild und Text. So können Sie in Ruhe von zu Hause aus in der Datenbank, was es alles im Museum gibt. In der Datenbank sind nur Spiele, die auch im Spielearchiv vorhanden sind. (Daher freuen wir uns über jedes neue Spiel, das hier noch fehlt!

SPIELEARCHIV

WEGEN UMZUG DERZEIT EINGESCHRÄNKTER BETRIEB!
Bald wieder möglich: Jedem Besucher zeigen wir gerne unser Spielearchiv mit mehr als 25.000 Spielen, den Ausstellungsraum mit Präsentationen zu aktuellen Themen. Einfach vorbeikommen, anschauen und mitspielen! Derzeit ist ein Besuch bei Voranmeldung möglich.

SPIELEREDAKTION

Publikationen zum Spiel
Zu den Seiten des Spieleredaktion WIN

An der Anzahl der Publikationen und Bücher kann man erkennen, wie wichtig ein Kulturgut für die Gesellschaft ist. Es gibt davon viel zu wenig für Spiele.
Daher bemühen wir uns mit Zeitschriften, Broschüren und Büchern dem Kulturgut Spiel mehr Beachtung zu schaffen. Z. B. unsere Spielejournal WIN erscheint 14 mal jährlich!

SPIELEATELIER
Autoren im Museum
Zu den Seiten des Spieleateliers

Der Umgang mit Spielen und der ständige Besuch von Spieleautoren im Museum bringt es mich sich, dass immer wieder kleine Spiele anfallen, die das Spielemusuem publiziert. Besonders beliebt sind die Gewinner des Spieleautorenwettbewerbes. Die Autoren freuen sich über den Kontakt mit Ihren Spielern!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>